Pflanzenhof Nissen · Oberdüsseler Weg 29 · 42113 Wuppertal
Jetzt geöffnet

UNSERE TIPPS FÜR IHR PERFEKTES
„DRAUSSEN-ERLBENIS“.

Winterschutz für Ihre Pflanzen

PFLANZEN RICHTIG ÜBERWINTERN –
IM BEET UND GARTEN

Winterschutz im Garten

Die meisten Pflanzen, die im Herbst ihr Laub abwerfen oder die keine oberirdischen Teile mehr haben (z.B. viele Stauden) benötigen keinen Winterschutz. Aber auch viele immergrüne Gehölze sind an unsere Wintertemperaturen angepasst.

Pflanzen im Beet

Anders verhält es sich bei Arten, die nicht frosthart sind. Hier ist ein Schutz mit Hilfe von luft- und feuchtigkeitsdurchlässigem Vlies sinnvoll. Die Pflanzen sollten erst bei entsprechend niedrigen Temperaturen ab 5°C und weniger eingepackt werden. Dabei ist darauf zu achten, das Vlies locker um die Pflanze zu legen und diese nicht einzuschnüren.

Bei einer Pflanze mit Stamm wird das Vlies unterhalb der Krone bzw. der Veredelung am Stamm zusammengebunden. Bleiben die Temperaturen längere Zeit über 5°C sollten die Pflanzen wieder ausgepackt werden, damit eine normale Durchlüftung möglich ist. Verwenden Sie niemals luftundurchlässige Materialien wie z.B. Plastiktüten, hier entsteht ein ungünstiges Klima. Geschützt werden sollten u.a. Kamelien, Hanfpalmen, Rosenstämmchen, Strauchpfingstrosen, Rosmarin und Lorbeer.

Bei Strauch- und Beetrosen befindet sich die Veredelungsstelle 2 bis 3 cm im Boden, hier ist das Anhäufeln mit vorhandenem Boden oder mit Laub bzw. Mulch ausreichend.

Die meisten Zwiebel- und Knollenpflanzen überstehen unsere Winter recht gut. Eine Ausnahme bilden Dahlien, deren Knollen sollten vor dem ersten Frost ausgegraben und trocken sowie frostfrei in einem dunklen Raum gelagert werden.

Beim Pampasgras sollten die langen Blätter an den Spitzten zusammengebunden werden, um das Herz der Pflanze zu schützen.

Pflanzen im Kübel

Pflanzen, die im Kübel stehen benötigen alle samt einen Winterschutz im Wurzelbereich. Dazu wird Noppenfolie um die Töpfe und Kübel gewickelt und fest gebunden, so dass der Frost nicht seitlich in den Wurzelballen eindringen kann. Wenn möglich, stellen Sie die Pflanzen an einen geschützten Ort, um sie vor kaltem Ostwind zu schützen.

Arten, die aus dem mediterranen Klimabereich kommen, wie Zitruspflanzen oder Oleander, sollten an einem hellen frostfreien Ort überwintern, wie z.B. im Wintergarten.

Immergrüne Pflanzen

Bei immergrünen Pflanzen ist auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten. Solange kein Frost herrscht, sollten Sie auch im Winter bei längeren trockenen Phasen wässern, da die immergrünen Blätter und Nadeln auch im Winter transpirieren. Bei längerem Frost und starker Sonneneinstrahlung ist das lockere Abdecken mit Vlies ratsam, um Schäden durch die intensive Sonneneinstrahlung zu vermeiden und den Wasserverbrauch der Pflanze zu reduzieren. Das Ausbringen einer ca. 10 bis 15 cm starken Laubschicht im Wurzelbereich der Pflanzen hat sich sehr bewährt. Diese Maßnahme verhindert das Austrocknen des Bodens und ist zugleich ein hervorragender Frostschutz. Das Laub selbst verrottet in der Folgezeit zu Humus.

 

 

TIPPS VOM PROFI

WEITERE ARTIKEL

Öffnungszeiten

JANUAR BIS FEBRUAR

Mo. - Fr.
8.00 - 17.00
Sa.
8.00 - 13.00
Je nach Witterung

MÄRZ BIS OKTOBER

Mo. - Fr.
8.00 - 18.00
Sa.
vorerst geschlossen

NOVEMBER BIS DEZEMBER

Mo. - Fr.
8.00 - 17.00
Sa.
8.00 - 16.00
SIE WÜNSCHEN EINE PERSÖNLICHE BERATUNG?

KONTAKT-FORMULAR

Wir sind bekannt und beliebt für unsere umfangreichen Serviceleistungen. Das Vertrauen vieler Kunden gibt uns Recht und treibt uns an, uns immer weiter zu verbessern.